Buch: 90 Minuten im Himmel


Letzten Sommer oder Herbst wurde ich durch eine Zeitschrift auf das Buch aufmerksam. Prompt landete der Titel „90 Minuten im Himmel“ von Don Piper ganz oben auf meiner Weihnachtswunschliste für 2007. Das Buch wurde aber abgelehnt und ich habe auch erstmal auf einen Kauf verzichtet. Irgendwann nach Weihnachten habe ich es dann doch noch geschenkt bekommen (dahinter steckt eine längere Geschichte, die hier nicht hin gehört).

Wenig später habe ich in der Alpha-Buchhandlung gesehen, dass das Buch ganz oben auf der Bestsellerliste steht. Vielleicht hat der Titel auch etwas dazu beigetragen, obwohl ich ihn lange Zeit nicht sehr passend fand. Für mich ist es ein sehr lesenswertes Buch, hier mal eine kurze Zusammenfassung:

In dem Buch beschreibt der Author von seinen „Erfahrungen zwischen Leben und Tod“. Don Piper ist Pastor und hatte einen sehr schweren Autounfall. Mehrere Experten hatten bereits den medizinischen Tod festgestellt. Nach seiner Beschreibung ist Don 90 Minuten tot und im Himmel. Ob es „nur“ eine Nahtod-Erfahrung war, oder ob es der „richtige“ Himmel war kann ich natürlich nicht entscheiden. Ihm kam der Ort sehr real vor. Auch die Beschreibung vom Himmel finde ich sehr passend und macht Mut: nichts auf der Welt ist vergleichbar schön, eben ein Ort, an dem man liebend gerne wieder zurück möchte.

Dann kommt Don Piper nach einem Gebet zurück ins „Leben“. Von nun an muss er lange Zeit in Krankenhäusern verbringen. Eine Heilung ist langwierig und sehr schmerzvoll. Viele beten für ihn. Ihm geht es (anfangs) so schlecht, dass er seinen Lebenswillen verloren hat. Für mich war es sehr interessant zu erfahren, wie sich jemand selbst fühlt, der unglaubliche Schmerzen hat und bei sonst selbstverständlichen und alltäglichen Dingen auf andere angewiesen ist. (Für ein paar andere Leser waren die Beschreibungen vom Unfall übrigens zu lang oder detailliert, das ist also nicht „jedermanns Geschmack“.)

Später kann er durch seine leidvollen Erfahrungen und auch seinen Minuten im Himmel vielen Mut machen, die ähnliche Tiefen durchstehen müssen oder kurz vor ihrem Tod stehen.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.