Kategorie-Archiv: Computer

Update von Adobe Flash Player – Probleme unter Mac OS X

Klar, Flash hat massiv an Bedeutung verloren. Doch gibt es weiterhin manche Websites, die nützliche Flash-Elemente enthalten.

Wie andere Software auch sollte der Flash Player möglichst aktuell gehalten werden. Stichwort: Sicherheit.

Doch genau das Update des Flash Players bereitet mir oft unter Mac OS X Probleme. Eine Installationsdatei für die aktuelle “Flash Player”-Version kann man zwar über die Adobe-Website herunter laden. Eine Installation der neuesten Version funktioniert aber nicht, auch wenn die alte Version deinstalliert wird und der Computer neugestartet wird. Oft wird die Meldung “Fehler: Installation kann nicht fortgesetzt werden” angezeigt.

Nach mehreren Versuchen habe ich etwas anderes probiert:

Zunächst wie vorher die alte Version entfernt. Mit Windows in der virtuellen Maschine auf die Adobe-Installationsseite, dort auf den Link “Brauchen Sie Flash Player für einen anderen Computer?” klicken. Nun das passende Mac OS Betriebssystem wählen. Anschließend wird eine andere Installationsdatei herunter geladen. Diese Datei muss man dann natürlich unter Mac OS ausführen.

Tata, dies funktioniert. Kurios, passt aber irgendwie zu (Adobe) Flash.

App-Update: Malen mit Freunden mit mehr Farben und Wörtern

Kurzes Update zur mobilen App Malen mit Freunden:

Heute wurde die neue Version 1.2 freigegeben. Neben einigen Bugfixes und kleineren Verbesserungen hat man nun auch die Möglichkeit, sich zusätzliche Farben und neue Wörter freizuschalten. Diese zusätzlichen Features erhält man über die vorher erspielten Münzen. Die Umrechnung ist glaube ich 2000 Punkte (Sterne) = 1 Münze. Optional kann man sich auch zusätzliche Münzen kaufen.
Den kompletten Artikel lesen ››

Malen mit Freunden – die deutsche Montagsmaler-App

Wenige Tage vor dem Start des überarbeiteten Browsergames Die Himmel von Alaris wurde die mobile App “Malen mit Freunden” veröffentlicht. Die kostenlose App “Malen mit Freunden” ist für Android- und iOS-Geräte verfügbar. Mit der Version 1.1 wird neben iPhone und iPod auch das iPad unterstützt, jedoch jeweils eine iOS-Version von 5.x vorausgesetzt.

Spielprinzip
Das Spielprinzip ist einfach und orientiert sich an Montagsmaler, dass viele noch von früher kennen. Von daher rate ich eher, die App selbst auszuprobieren, als meine Beschreibung im nächsten Absatz “durchzuarbeiten” ;-)

Den kompletten Artikel lesen ››

Die Himmel von Alaris – überarbeitetes Social Game online

Am Mittwoch Nachmittag war es so weit, die überarbeitete Version des Browser Games “Die Himmel von Alaris” startete. Ich habe den Eindruck, dass die neue Version insgesamt ganz gut ankommt, da die Kollegen die Wünsche und Anregungen der User soweit wie bis hierhin möglich integriert haben. An manche Änderungen müssen sich manche Spieler vielleicht noch gewöhnen. Aber die Pause nach dem Ende der Beta-Version war auch recht lang ;-).

Neben der weitgehend neuen Oberfläche gibt es auch einige neue Features, die nicht gleich zu Beginn auffallen. Bspw. kann man bei seinen Freunden mit anpacken und so derren Produktion kurzfristig steigern oder Brände löschen. Voraussetzung dafür sind Gebäude der dritten Ausbaustufe im Lehen. Bei Kämpfen kann man u.a. die Kampfaufstellungen anpassen und so auf Taktiken des Gegners reagieren. Nach (sehr) erfolgreichen Kämpfen hinterlässt man zudem ein brennendes Gebäude des Gegners.
Den kompletten Artikel lesen ››

Data Dealer – das Spiel mit persönlichen Daten

Data Mining mal anders. In dem Browsergame “Data Dealer – Legal, illegal, scheißegal” kann auf spielerische Weise heraus finden, wie im Internet mit persönlichen Daten Geld gemacht werden kann.

Das Spiel befindet sich zwar noch in der Entwicklung, allerdings gibt es auf demo.datadealer.net bereits eine spielbare Demo.

Das Spielprinzip:

Über Personen oder Web-Angebote Datensätze zu Personen sammeln lassen bzw. einkaufen. Die neuen Daten integriert man in die eigene Datenbank. In der Datenbank werden die neuen Personen hinzugefügt und bestehende mit zusätzlichen Informationen ergänzt. Die Daten lassen sich an Interessenten verkaufen, in der Demo sind das z.B. Mobilfunk-Discounter oder Krankenversicherungen.
Den kompletten Artikel lesen ››