Bilderstrecke: Mein Essen

So, Mittagszeit! Aus der Kategorie „Bevor noch jemand fragt erzähl‘ ich’s lieber gleich“ heute:

Wie komme ich zu meinem Mittag- bzw. Abendessen?

Die Frage beantworte ich hier mal mit einer anschaulichen Bilderstrecke:

Bilderstrecke: Mein Essen weiterlesen: Bilderstrecke: Mein Essen“ class=“more-link“>Den kompletten Artikel lesen ››

Mobile Gallery

Bilder sind schön zur Momentaufnahme und helfen, sich an vergangene Erlebnisse zu erinnern. Auf www.bekomedia.com habe ich eine weitere Bilder-Galerie „Mobile Gallery“ hochgeladen. Alle Fotos sind per Handy („mobil“ 😉 ) erstellt worden und beschreiben ein paar Ereignisse und Momente in den letzten Wochen, Monate und Jahre. Die Qualität der Bilder ist nicht sehr berauschend, da ich selbst kein Foto-Handy oder eine Digitalkamera besitze musste ich da eben einige Abstriche machen.

Die ältesten Bilder sind – wenn ich micht richtig erinnere – aus dem Jahr 2004. Insgesamt kam bis jetzt eine Auswahl von knapp 140 Bildern zusammen. Diese Zahl hat dazu geführt, dass ich die Konfiguration der Photo-Extension anpassen musste. Nach wie vor ist es aber möglich auf verschiedene Wege die Fotos vorwärts und rückwärts „durchzuscrollen“. Jedes Bild enthält als Untertitel kurze Beschreibungen bzw. Titel.

Ich behalte mir vor die Fotos und Titel zu korrigieren oder zu ergänzen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen 😉

Interessant ist mal wieder, wie sehr man sich in so wenigen Jahren verändern kann…

Hier eine Auswahl der Auswahl:


Eis essen in Frankenberg


Fort Fun


EC echt.congress in Baunatal 2009

Bilder aus Word-Dokumenten extrahieren

Wieder mal ein Eintrag, der vor allem an mich gerichtet ist.

Oft ist es besser, dass ich den Inhalt Word-Artikel z.B. für den Gemeindebrief kopiere und in ein anderes Format einfüge (ich benutze OpenOffice). So habe ich am wenigsten Probleme mit dem Formatieren. Es war jedoch immer schwierig die Bilder zu extrahieren. Zum Teil werden Fotos unkomprimiert in einen Text eingefügt. Das Dokument wird so unnötig groß. Außerdem benötigt man die Bilder auch zum Veröffentlichen im Internet. Hierfür ist Word auch nicht wirklich geeignet.

Vor kurzem habe ich heraus gefunden, dass in Word 2007 die Bilder im Windows-Benutzerprofil zwischen gespeichert werden. Unter

C:\Dokumente und Einstellungen\<Benutzername>\Lokale Einstellungen\Temp\msohtmlclip

kann man die Bilder finden. Wenn mehrere Ordner existieren muss man eben etwas suchen, z.B. gibt es bei mir einen weiteren Ordner msohtmlclip1. Für <Benutzername> muss man den aktuellen Windows-Benutzernamen einsetzen. In dem Ordner werden mitunter mehrere Versionen des Bildes gespeichert. So habe ich ein farbiges Foto gefunden, dass in der Word-Datei nur als schwarz/weiß zu sehen ist.

Bei der aktuellen Version 2007 kann man schon besser Bilder kopieren und über die Zwischenablage in andere Programme einfügen. Früher hat man nur ein sehr schlechte, unbrauchbare Qualität erhalten. Aber das Kopieren kann man sich sparen, wenn man die Daten aus obigen Temp-Ordner benutzt.


Nachtrag: Dies funktioniert wohl nur in Sonderfällen 🙁 …