Template im Bau

Als ich vor etwa einem Jahr mir einige Corporate Websites als in Frage kommende Arbeitgeber angesehen habe, hat es mich gewundert, wie schlecht viele Webauftritte aussehen. Man möchte eine Dienstleistung verkaufen (Design, Entwicklung oder Beratung), die das Web betrifft und stellt sich selbst unvorteilhaft oder nicht zeitgemäß da.

Mittlerweile habe ich gelernt, dass es viele Dinge gibt, die wichtiger erscheinen als die eigene Homepage. So geht es mir auch gerade. Seit Wochen plane und arbeite ich an meiner neuen Version – mit langen Pausen, da privat und beruflich viele andere Aufgaben zu erledigen sind.

Heute Abend bin ich mit meinem Template wieder ein gutes Stück vorwärts gekommen. Es fehlen nur noch ein paar Details. Da ich mein “eigener Auftraggeber” bin muss die Site nicht ganz so perfekt sein, wie sonst. Danach folgt die Integration in das CMS. Bin mal gespannt wie gut das funktionieren wird.

Anschließend wäre dann auch mal ein Update von diesem Blog fällig.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.