Buch: Das letzte Wort hat die Liebe – von Rob Bell

Untertitel: Über Himmel und Hölle und das Schicksal jedes Menschen, der je gelebt hat.

Kürzlich habe ich dieses Buch von Rob Bell gelesen. Der Autor behandelt in seinem Werk vor allem einige „Standardthemen“ unter Christen, z.B. Himmel und Hölle, Gottes Geschichte, Liebe, Jesus. Dabei hinterfragt er Traditionen und verbreitete christliche Ansichten. Dem setzt er einige Textstellen aus der Bibel entgegen, bspw. das bekannte Gleichnis vom verlorenen Sohn. Manche Fragen versucht er offen zu lassen, bei anderen Themen beschreibt Bell, Pastor einer großen Gemeinde in den USA, von seinen persönlichen Erfahrungen und Meinungen.

Es war ganz schön, zu den Themen ein paar andere Meinungen und Perspektiven zu lesen.

Leider
führt der Autor
auch
in diesem Buch
seinen Einrückungsstil fort.

Irgendwie muss man ja an die knapp 200 Seiten kommen ;-). Ich hoffe mal, dass die (oft) sinnlosen Einrückungen an der Übersetzung liegen.

Fazit: Kann man mal lesen, Rob Bell hat aber schon Bücher geschrieben, die mehr Denkanstöße liefern.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.