Meine Kalenderwoche 27 (2009)

Meine Woche hat diesmal schon am Sonntagabend begonnen. Da wurde ich von meinem Vater aus dem Bett geklingelt: Mal wieder Computer-Probleme. Diesmal ging’s zunächst um das Löschen von unter Windows geschützten Dateien und danach um das Backup einer fehlerhaften Partition. Letzteres ging weder mit Windows XP noch mit verschiedenen von CD bootfähigen Linux-Distributionen (Knoppix & Co). Erst Vista hat die Partition bzw. Dateien lesbar und damit kopierbar machen können. Beachtlich, ist doch Vista insgesamt nicht so gut geraten. Da möchte ich doch gleich mal den 2. Vorteil erwähnen: Man benötigt weniger Hardware-Treiber, da mehr Geräte bereits integriert sind.

Montag und Dienstag bin ich länger im Büro geblieben, da zu dieser Zeit eine 5-Jahresfrist für eine elektronische Meldung auslief. Diese Meldung habe ich abends bis zur Frist überwacht bzw. manuell gestartet.

Am Mittwoch habe ich mit Freunden in Marburg Bowling gespielt.  Auch wenn wir uns mittlerweile fast regelmäßig dafür 1-2 Mal im Monat treffen bleibe ich doch i.d.R. immer um meine Punktzahl 70. Diesmal konnte ich meinen Highscore immerhin auf 143 erhöhen. Verglichen zu anderen immer noch wenig, aber für mich ist das ja schon eine Verdopplung.

Am Donnerstag Abend war ich zunächst im Christus-Treff und habe danach noch im Kino Transformers gesehen, den ich am Montag „verpasst“ hatte. Joni hat dem Film bereits zum zweiten Mal gesehen. Ich war erwartungsgemäß nicht ganz so begeistert: Der Film hat witzig und unterhaltsam angefangen, aber irgendwann nachgelassen.

Gestern bin ich etwas früher ins Bett, um noch ein wenig Schlaf vom Sonntag nachzuholen 😉

Über die Woche hinweg gab es im Büro wieder einiges zu tun, bei Temperaturen, die nur die Klimaanlage im Auto so richtig bewältigen konnte. (Am Donnerstag mein erster Stau mit Klimaanlage 😉 )

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.