Chrischona-Wetter Version 2008

Vor wenigen Minuten habe ich eine neue Version der Website der Chrischona-Gemeinden im Bezirk Wetter hochgeladen. Äußerlich hat sich außer der anderen Hintergrundfarbe und dem neuen Header (Bild oben) nicht viel geändert. Ein paar neue Texte sind hinzu gekommen:

  • Ein Vierteljahrhundert Kinderbuch- und Kalenderausstellung
  • Sonnenstrahl
  • Regiocamp 2008
  • Jungschartag 2008
  • Gottesdienst im Grünen
  • Kindertreff Sommerfest

Intern wird nun das kostenlose Redaktionssystem (CMS) Typo3 verwendet. Übrigens wurde Typo3 von einem Christen entwickelt. Das kann man auch an den Standard-Passwörtern erkennen (die ich allerdings geändert habe :P). Damit könnte das Menü (links besser strukturiert werden). Seiten lassen sich einfacher pflegen, verlinken usw. Unter dem Header findet man nun einen sogenannten Brotkrumenpfad. Dieser gibt an, an welcher Stelle der Website-Struktur man sich gerade befindet. Auch kann man hier leicht auf eine übergeordnete Ebene „springen“. Auf bestimmten Seiten wird vor dem eigentlichen Inhalt eine Übersicht der existierenden Unterseiten angezeigt. Eine Sitemap listet auf einer Seite alle existierenden Seiten www.chrischona-wetter.de auf. Mit Typo3 kann man viele ganz unterschiedliche Erweiterungen verwenden. Z.B. wird nun eine andere Bilder-Show eingesetzt.

In einem Passwort geschützten Bereich können verschiedene Benutzer an der Website arbeiten, Fehler korrigieren, neue Inhalte erstellen usw. Das war auch der Hauptgrund, weshalb ich auf ein CMS umstellt habe. Mein Bruder hat übrigens die meisten Texte von der alten Version übertragen.

Die Konfiguration auf www.chrischona-wetter.de hat etwas gedauert, da der Provider einige Einstellungen deaktiviert hat. Eigentlich wollte ich schon gestern fertig sein. Ich denke, dass würde auf www.bekomedia.com einfacher sein.

Ähnlich wie beim letzten Mal habe ich während der Erstellung wieder Erfahrung sammeln können, außerdam hat es ja auch Spaß gemacht 😉 Vielleicht fanden manche Besucher Teile der alten Fassung doch besser? Im Gästebuch (auch überarbeitet, benutze auch hier eine Erweiterung für Typo3) kann man Grüßen und die Meinung schreiben (solange man niemanden oder Rechte verletzt 😉 ).

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.